Elefantenpark Kaeng Krachan Zoo Zürich

  • Jahr
  • 2013
  • Standort
  • Switzerland, Zürich
  • Größe
  • 2.200 m²
  • Bereich
  • Botanik, Zoo
  • Tragwerk
  • Holz
  • Anwendung
  • Oberlichter
  • Architekt
  • Markus Schietsch Architekten GmbH
    www.markusschietsch.com

Beschreibung

Ein frei geformtes und frei tragendes Dach in Form eines Schildkrötenpanzers bildet das konstruktive und gestalterische Herz des neuen Elefantenhauses im Züricher Zoo. Erklärtes Ziel war eine hohe atmosphärische Wirkung im Innenraum. Dafür entwarfen die Markus Schietsch Architekten aus Zürich ein filigranes, über 80 Meter frei spannendes Dach aus Holz. Es umhüllt die üppige Vegetation, mehrere Wasserbecken, einen Wasserfall und eine Lehmsuhle. Auf der Suche nach einem geeigneten Oberlichtsystem, das einerseits die gestalterischen Vorstellungen der Architekten und andererseits die hohen bauphysikalischen Anforderungen erfüllt, entschieden sich die Planer für Texlon® ETFE-Folienkissen von Vector Foiltec.

Dabei sorgen 271 Oberlichter aus Texlon® ETFE-Folienkissen für natürliches Tageslicht im Innenraum und schützen Tiere wie Pflanzen vor Witterungseinflüssen. Nicht zuletzt auch, weil die bakterizide Wirkung von UV-Strahlen den Verzicht auf Pestizide im Gebäude ermöglichen. Gleichzeitig ermöglicht die hohe Lichtdurchlässigkeit die Nutzung solarer Gewinne.

Dieses Projeckt hat auch zwei technische Besonderheiten: Um Wärmebrücken effektiv auszuschließen und damit den Wärmeschutz des Elefantenhauses weiter zu verbessern, erhielten die Aluminiumrahmen einen thermisch isolierten Deckel. Um die erhöhten Anforderungen zum Schutz gegen Hagelschlag zu erfüllen (Hagelwiderstandsklasse 5), entwickelten wir unsere Texlon®-Technologie weiter: Getrennt durch eine zusätzlichen Luftschicht ergänzten wir die dreilagigen Texlon® ETFE-Kissen mit einer separaten Hagelschutzfolie.

Über die Planung, Herstellung und Montage der Folienkissen hinaus haben wir das Projekt auch in punkto Bauphysik und Tragwerksoptimierung betreut. Im Fokus stand, die technischen, ästhetischen und wirtschaftlichen Anforderungen des Elefantenhausesoptimal aufeinander abzustimmen.

 

 

Sonstiges

Main Image: © Zoo Zürich-Peter Bollinger