Geschichte ETFE

Der erste Einsatz von ETFE begann vor ca. 30 Jahren. Heute können Dr. Stefan Lehnert, Ben Morris und Reinhard Schmidt ein starkes Unternehmen vorweisen, das über 800 herausragende und internationale Projekte in den Bereichen Stadionbau, Universitäten, Shoppingcenter mit Entertainment, öffentliche Gebäude und Plätze, Zoologische Gärten, Konzernzentralen, Regierungsbauten realisiert hat.

Das Eden Projekt, das im Jahr 2001 realisiert wurde, brachte für das Unternehmen den Durchbruch. Im Jahr 2008 setzte Vector Foiltec mit dem Watercube in Peking neue Maßstäbe und Dimensionen. Mit einer Dachfläche von 100.000 m² ist die olympische Sportstätte einer der Höhepunkte der unternehmerischen Geschichte. Aktuell ist der Watercube noch immer die größte und spektakulärste
TEXLON® Folienkissenkonstruktion der Welt. Einen weiteren Meilenstein in der Architektur setzte Vector Foiltec mit der Fassade der Hauptzentrale von Unilever in der Hafencity Hamburg. Bereits nach Fertigstellung Ende 2009 wurde es in Barcelona mit dem World Architecture Festival Award ausgezeichnet. Für das „beste Bürogebäude der Welt“ wurden 6.400 m² ETFE Hochleistungsfolie verarbeitet.

Mit diesen und weiteren herausragenden Projekten hat sich Vector Foiltec zu einer anerkannten Marke entwickelt. Durch den stets nach vorn gerichteten Blick und die Initiierung und Unterstützung zahlreicher nationaler und internationaler Forschungsvorhaben behauptet Vector Foiltec seine Marktführerschaft. Dieses unternehmerische Bewusstsein wird heute von über 250 Mitarbeitern weltweit mitgetragen.

Der erste Einsatz von ETFE begann vor ca. 30 Jahren. Heute können Dr. Stefan Lehnert, Ben Morris und Reinhard Schmidt ein starkes Unternehmen vorweisen, das über 800 herausragende und internationale Projekte realisiert hat.