Texlon® ETFE-Kissen für das neue Fußballstadion

Das Dach des Fußballstadions von San Mamés (Estadio de San Mamés) bildet sich aus mehreren ETFE-Kissen in einem Aluminiumrahmen, die mit Luft gefüllt sind. Vector Foiltec wurde mit der detaillierten Planung, Herstellung und Installation der Texlon® ETFE-Verkleidungskissen auf dem Stadiondach beauftragt. Es war absolut wichtig, bei allen Aspekten der endgültigen Lösung, sehr eng mit den Projektarchitekten und Ingenieuren von IDOM zusammenzuarbeiten, um die vollständige Kompatibilität mit dem Entwurf sicherzustellen.

Unser Part

Der Hauptbeitrag von Vector Foiltec zum Design bestand aus drei Bereichen:

  • die Entwicklung eines maßgeschneiderten Rahmen- und Dichtungssystems aus Aluminiumlegierung, um den Umfang der aufgeblasenen Texlon® ETFE-Platten an der tragenden Stahlkonstruktion zu sichern
  • Finite-Elemente-Analyse und Systemtechnik der aufgeblasenen ETFE-Platten zur Optimierung der mechanischen Leistung der ETFE-Verkleidung und
  • Entwicklung von ETFE-Folien- und Druckanordnungen, um eine subtile, aber kontinuierliche Reduzierung der Sonneneinstrahlung durch die Überdachung zu bewirken.

Sonneneinstrahlung und Anforderungen an das Fernsehen

Die Leistungsanforderungen für die Sonneneinstrahlung durch die Texlon® ETFE-Verkleidung waren komplex und herausfordernd. Im Allgemeinen ist es für moderne Sportstadien, in denen Ereignisse im Fernsehen übertragen werden, wichtig, dass komplexe, bunte Schatten nicht durch überhängende Dachkonstruktionen auf das Spielfeld geworfen werden, da dies die Fähigkeit der Fernsehkameras beeinträchtigt, das Spiel auf dem Spielfeld zu verfolgen. Die Lichtdurchlässigkeit sollte daher diffus sein, um die Bildung starr abgegrenzter Schatten durch die Dachkonstruktion zu verhindern. Vector Foiltec verfügt über ein umfassendes Know-how auf diesem Gebiet und konnte eine technisch überlegene und dennoch wirtschaftliche Lösung anbieten.

Maximale Sonneneinstrahlung für den Rasen

Im Fall des San Mamés-Stadions war es auch wichtig, dass der Teil des Daches, der unmittelbar über das Spielfeld hinausragt, so transparent wie möglich ist, um sicherzustellen, dass während der Wintermonate das maximale Sonnenlicht auf das Spielfeld fällt, um das Graswachstum aufrechtzuerhalten. Umgekehrt deckt der äußere Teil des Daches die höchsten Sitzreihen ab, die zur Minimierung der Sonneneinstrahlung erforderlich sind, um den Benutzerkomfort während der Sommermonate zu gewährleisten, in denen der Wärmegewinn durch die Sonne am höchsten ist. Diese widersprüchlichen Anforderungen wurden durch die Verwendung unterschiedlicher Kombinationen von Klar- und Druckfolien und Folien mit einem silberpigmentiertem Druck erreicht, das von Vector Foiltec innerhalb des Paneelaufbaus entwickelt wurde.

Zweiphasiger Bauprozess

Der Bauprozess war in zwei Spielzeiten in zwei Phasen unterteilt, so dass Athletic Bilbao seine Heimspiele im alten Fußballstadion bestreiten konnte, während das neue Fußballstadion auf demselben Gelände gebaut wurde. Der Abschluss der ersten Phase bedeutete, dass die Mannschaft Spiele im neuen Fußballstadion ausrichten konnte, während der Abriss des alten Stadions den Weg für den Abschluss der letzten Phase ebnete. Die Übernahme dieser erfinderischen Konstruktionstechnik bedeutete, dass Athletic Bilbao seine Heimspiele nicht in einem anderen Fußballstadion spielen musste. Ein Schicksal, dem andere Teams bei ähnlichen Wiederaufbauprozessen ausgesetzt waren.

Stadiondachverlängerung durch Kabelkonstruktion: Structural Awards 2017

In der Sommerpause 2016 wurde eine Erweiterung des Daches des Fußballstadions San Mamés mit Texlon® ETFE fertiggestellt. Die Verlängerung erhöht die Spannweite des Daches um 13 bis 23 m. In Anbetracht der ursprünglichen Dachkonstruktion sind es insgesamt 60 bis 75 m. Dies ermöglicht es, die Zuschauer an Regentagen zu schützen.

Diese Erweiterung mit ihrer Texlon® ETFE-Verkleidung wurde vor allem aufgrund ihrer herausragenden Kabelkonstruktionen mit den Structural Awards 2017 ausgezeichnet.

Informationen

Jahr 2013
Ort Bilbao, Spanien
Sektor Sport/Freizeit
Größe 19.115 m²
Struktur Stahl
Typ Dach
Architekten ACXT

Kontakt

Phil Schneider
Head of Sales Europe & Middle East
In der Sommerpause 2016 wurde eine Erweiterung des Daches des Fußballstadions San Mamés mit Texlon® ETFE fertiggestellt.
In der Sommerpause 2016 wurde eine Erweiterung des Daches des Fußballstadions San Mamés mit Texlon® ETFE fertiggestellt.
Innenansicht des    Fußballstadions San Mamés mit Texlon® ETFE.
Innenansicht: Fußballstadion San Mamés mit Texlon® ETFE.
In der Sommerpause 2016 wurde eine Erweiterung des Daches des Fußballstadions San Mamés mit Texlon® ETFE fertiggestellt.
In der Sommerpause 2016 wurde eine Erweiterung des Daches des Fußballstadions San Mamés mit Texlon® ETFE fertiggestellt.

Bilder Copyright (oben nach unten, links nach rechts) Manuel Prats.

Erste und zweite Phase des Fußballstadions (ohne die Erweiterung)

Die erste Phase: San Mamés Football Stadium mit Texlon® ETFE - die eine Hälfte davon.
Die erste Phase: San Mamés Fußballstadion mit Texlon® ETFE – die eine Hälfte davon.
Fertiggestelltes Stadion nach der zweiten Phase.
Fertiggestelltes Fußballstadion nach der zweiten Phase.
Fertiggestelltes Stadion nach der zweiten Phase.
Fertiggestelltes Fußballstadion nach der zweiten Phase.
Beeindruckende Sicht: das fertiggestellte Stadion nach der zweiten Phase.
Beeindruckende Sicht: das fertiggestellte Fußballstadion nach der zweiten Phase.

Bilder des Fußballstadions aus Phase eins und zwei: Copyright (oben links) Rafa Rivas, (oben rechts und unten) Manuel Prats.

Ihr Stadion ist Ihr Zuhause. Machen Sie es besser richtig.

Ob spektakuläre Architektur, großartige Beleuchtungskonzepte oder flexible Dachkonstruktionen – unsere Stadien sind auch aus wirtschaftlicher Sicht Meister. Sie bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, eine zuverlässige Haltbarkeit und sind einfach zu warten. Wenn Sie also nach dem perfekten Stadionerlebnis suchen, rufen Sie uns an und lassen Sie sich von uns zeigen, was für ein faszinierender „Verein“ und eine erfahrene Mannschaft wir sind.

Mehr Projekte ///