Biowissenschaften, Technische Universität München

  • Jahr
  • 2004
  • Standort
  • Germany, Freising
  • Größe
  • 370 m²
  • Bereich
  • Ausbildung, Forschung
  • Tragwerk
  • Stahl
  • Anwendung
  • Dächer
  • Architekt
  • Staatliches Hochbauamt Freising
    www.shbafs.bayern.de

Beschreibung

Leichte Folienkissen aus Texlon® ETFE überspannen den Innenhof der Fakultät Biowissenschaften der Technische Universität München (TUM) in Freising. Das innovative und leichte Material vereint Belichtung, Wärmeschutz, Langlebigkeit und einfache Montage auf perfekte Weise.

Im Nordosten des Flughafens München entstand mit der Fakultät Biowissenschaften der Technischen Universität München eine neue Plattform für Biowissenschaften. Die Architektur soll die interdisziplinären Arbeitsabläufe im Gebäude unterstützen, beispielsweise prägt ein hoher Anteil an gemeinschaftlich genutzten Flächen das non-territoriale Raumkonzept. Darüber hinaus sind alle Arbeitsbereiche räumlich miteinander verbunden. Die Funktionsstruktur der TUM steht für maximale Flexibilität, Vernetzung und Kooperation.

Die transparente Überdachung des 370 Quadratmeter großen Innenhofs unterstützt das kommunikative Konzept der TUM. Durch den großzügigen Tageslichteinfall entsteht eine angenehme Atmosphäre im Innenraum, die zum Austausch und Verweilen einlädt. Mit einer Anmutung von hoher Leichtigkeit überspannen große Texlon® ETFE-Folienkissen den Innenhof und geben den Blick zum Himmel frei. Aufgrund des niedrigen Gewichts der transparenten Kissen konnten die Architekten filigrane und extrem leichte Träger aus Stahl als Unterkonstruktion wählen. Dieser Dachaufbau belastet die Gebäudestruktur bei gleicher Belichtungsintensität statisch deutlich weniger als ein vergleichbar großes Glasdach.

Dank des hohen Vorfertigungsgrads des Texlon®-ETFE-Systems konnte die 370 Quadratmeter große Dachfläche des TUM in kürzester Zeit fertig gestellt werden. Ein digitales 3D-Modell der Architekten diente Vector Foiltec als Grundlage für die maßgenaue Fertigung von Kissen und Aufnahmerahmen. Die einzelnen Folienlagen wurden an den Rändern dauerhaft miteinander verschweißt und kamen einbaufertig auf die Baustelle.

Sonstiges

Main Image: © Vector Foiltec