Mangrove Hall Burger’s Zoo

  • Jahr
  • 1982
  • Standort
  • Netherlands, Arnheim
  • Größe
  • 800 m²
  • Bereich
  • Botanik, Zoo
  • Tragwerk
  • Stahl
  • Anwendung
  • Dächer
  • Architekt
  • ABT Adviesbureau voor Bouwtechniek
    www.abt.eu

Beschreibung

1913, als Burgers‘ Zoo seine Türen für die Öffentlichkeit zugänglich machte, waren die Besucher einfach erstaunt. Noch nie zuvor haben sie solche exotischen Tiere zu sehen bekommen wie in. Burgers‘ Zoo. Die Tiere waren in großen Gehegen untergebracht, in denen probiert wurde, deren natürliche Lebensräume nachzubilden. Es war ein deutlicher Kontrast zu Tieren, die in anderen Zoos zu dieser Zeit gehalten wurden.

Bis heute ist das Engagement vom Burger’s Zoo für Tierschutz, Naturschutz und Umwelt vorbildlich geblieben. Die Ökosysteme verzichten auf Düngemittel und Pestizide. Im Jahre 1982 hat Dr. van Hof vom Burgers’ Zoo die Mangrovenhalle – ein kleines Dach in Auftrag gegeben. Die leichte Kabelstruktur wurde mit Texlon® ETFE-Folienkissen überspannt. Die Texlon® ETFE-Folienkissen sorgen für natürliches Tageslicht im Innenraum und schützen Tiere wie Pflanzen vor Witterungseinflüssen. Die bakterizide Wirkung von UV-Strahlen ermöglicht den Verzicht auf Pestizide im Gebäude – was sehr gut zum Firmenmotto passt. Gleichzeitig ermöglicht die hohe Lichtdurchlässigkeit die Nutzung solarer Gewinne. Das Dach umhüllt die üppige Vegetation, die Dank der Eigenschaften der ETFE Folien rasnd schnell wächst.

Das Gebäude ist heute noch voll funktionsfähig und Dr. van Hof hat mehrere Aufträge an Vector Foiltec erteilt, darunter den weltberühmten Burgers‘ Zoo-Regenwald. Über die jeweiligen Planung, Herstellung und Montage der Folienkissen hinaus hat Vector Foiltec das Projekt auch in punkto Bauphysik und Tragwerksoptimierung betreut. Im Fokus stand, die technischen, ästhetischen und wirtschaftlichen Anforderungen des Gebäudes aufeinander abzustimmen.

 

Sonstiges

Main Image: © Andreas Braun